Training nach Ostern

 

Nach Ostern und dem langen Wochenende, was ich mit meiner Familie verbracht habe, hatte ich großen Bedarf trainieren zu gehen! Wenig Bewegung und viel gutes Essen sind doch die besten Motivationen sich zu bewegen. Deswegen tat der Vormittag bei Nora sehr gut! Die Stunde Sport starten wir immer mit Yoga-Übungen, um warm und beweglich zu werden. Danach entscheide ich, ob ich mich mehr auf Kraft, Koordination, Mobilität oder Ähnliches konzentrieren möchte. Dieses Mal lag der Schwerpunkt auf Kraft und vor Allem dem Thema „Treppe“. Da ich ja schon erwähnt habe, dass ich Zuhause eine lange Treppe habe und man im Laufe des Alltages immer wieder auf Stufen stößt, haben wir das Treppensteigen geübt. Nora hat eine Stufe gebaut, die ich immer wieder rauf und runter gegangen bin, wie ihr es auf dem Video erkennen könnt. Dabei konnte ich mich mit der einen Hand an der Liege festhalten und mit der anderen bei Nora. Für mich ist die Übung sehr anstrengend und erfordert sehr viel Konzentration. Um die Beinmuskulatur noch mehr zu stärken, habe ich hinterher noch eine Übung gemacht, bei der ich saß und um meine Beine ein Miniband gespannt hatte. Dieses gibt einen leichten Wiederstand, da ich es mit den Beinen auf Spannung halten muss. Alternativ kann man sich auch ein Terraband um die Beine binden. Wichtig ist, dass es oberhalb der Knie sitzt also am Oberschenkel. Im Wechsel setze ich dann die Beine ein paar Zentimeter zur Seite. So ist der äußere Muskel im Oberschenkel ständig gefordert. Der Muskel ist wichtig zur Stabilisierung beim Stehen und Gehen. Das ganze seht ihr auf dem zweiten Video. Ich hoffe, dass die Videos helfen, einen besseren Eindruck meiner Therapien zu verschaffen 🙂 Ab und zu werde ich welche zeigen. Vielleicht kann man ja bald auch mal eine Weiterentwicklung erkennen.

 

Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.