Weiterentwicklung meiner Therapie

Hallo zusammen 🙂 die letzten 3 Beiträge waren eine kleine Abwechslung zu meinen Therapieartikeln. Ich hoffe, dass euch andere Sachen, die mein Leben betreffen, auch interessieren und ihr diese Beiträge gerne lest. Diesmal möchte ich von kleinen Änderungen meiner Therapien erzählen. Vor ein paar Wochen habe ich eine Bekannte, die Fitnesstrainerin ist und sich mit Ernährung beruflich beschäftigt, gefragt, ob sie mir einen Ernährungsplan zusammenstellen kann, damit ich mich neben meiner Sporteinheiten auch ausgewogen und gesund ernähre. Seitdem habe ich einen Plan an meiner Seite, der mir hilft, richtig zu essen. Dabei kommt es nicht nur auf die Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe an, sondern auch auf die Zeitpunkte wann ich am Tag eine Mahlzeit zu mir nehme. Ich merke einfach, dass das Thema Ernährung extrem wichtig ist, um sich fit zu fühlen! Und da ich jetzt mehr Sport mache, als die Jahre zuvor, ist es noch wichtiger, da ich noch mehr Energie verbrauche. Wir dürfen ja nicht vergessen, dass wir aufgrund der Ataxie, enorm viel Energie und Kraft benötigen, um den Alltag zu meistern.

Außerdem habe ich nun mit der Logopädie begonnen. Bis jetzt kannte ich diese Therapie nur aus der Reha. Hier habe ich mich noch nie darum gekümmert. Ja ich weiß! Ich glaube, ich bin die einzige Ataxiepatientin, die noch keine Logopädie macht. Jetzt aber 🙂 Wir wissen ja, dass das Gehirn bei uns beschädigt ist und dadurch Bewegungen, die durch den Automatismus funktionieren, nicht mehr richtig ablaufen. Nicht nur offensichtliche Körperbewegungen, wie das Laufen, sondern auch Bewegungen beim Sprechen zum Beispiel Atmung oder Zunge. Damit diese Bewegungen in Zukunft bei mir nicht zu problematisch werden, habe ich mich entschlossen diese Therapie in meinen Wochenplan aufzunehmen. Nach den ersten Sitzungen kann ich sagen, dass ich positiv überrascht bin und hoffe, bald Fortschritte zu sehen bzw. hören 😉

Provalea – Logopädie und Gesundheit 

Ich versuche meinen eigenen Therapieplan immer mehr zu optimieren. Bis jetzt läuft es sehr gut, wenn ich daran denke, dass ich erst im Januar damit angefangen habe. Gott sei Dank habe ich viele Leute gefunden, die mich dabei unterstützen und ich weiterhin so positiv bleiben kann! Physiotherapie, Osteopathie, Psychotherapie, Personal Trainerin, Logopädie und dabei auch noch einen super Freundeskreis und  ein tolles Zuhause! Ich freue mich, wenn ich andere damit weiterhin inspirieren kann 🙂 An euren Nachrichten sehe ich, dass es klappt! Das gibt mir wiederum Kraft weiter zu machen!

Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.