Ein bisschen Auszeit

Im Laufe der letzten 1-2 Monate hatte ich extrem das Bedürfnis mal wieder eine kleine Auszeit von meinem Alltag zu nehmen. Auch, wenn es nur ein paar Tage sind. Um einfach mal in  einer anderen Umgebung zu sein und keine Therapien zu haben, bin ich zu meiner Mutter ins Rheinland gefahren. Hier bin ich eine Woche und lasse mich etwas verwöhnen 🙂 Gott sei Dank haben wir gutes Wetter, sodass ich ein bisschen das Gefühl habe im Sommerurlaub zu sein. Da meine Mutter auch sehr auf die Ernährung achtet, habe ich hier auch immer die Möglichkeit gut zu essen! Quark, Obst, Smoothies,.. alles da 🙂 Ich habe mir vorgenommen meinem Körper auch mal ein bisschen Pause zu gönnen. Gestern ist mir das auch gelungen! Aber heute hatte ich schon wieder das Bedürfnis etwas Training bzw.  Gymnastik zu machen. Allerdings nicht für mein Gewissen, sondern eher, um meinem Körper etwas Gutes zu tun. Sonntag habe ich auch nichts aktives gemacht, da wir hier her gefahren sind und ich morgens gepackt habe usw. Nach zwei Tagen Pause merke ich, dass sich meine körperliche Haltung verschlechtert, ich keine Spannung im Rumpf mehr habe, und somit der komplette Gang schlechter und natürlich auch anstrengender wird. Deswegen habe ich heute ca. 45 Minuten etwas getan, um die Muskeln mal wieder zu aktivieren. Neben meinen üblichen Übungen habe ich etwas neues ausprobiert. Da ich hier keine Gewichte, wie zum Beispiel eine Kettlebel zur Hand habe, die ich beim Training mit Nora nutze, habe ich alternativ mein Terraband genommen. Dabei habe ich Zum Beispiel bei dieser Übung das Band auf meine Hüfte gelegt, an den Seiten in den Händen festgehalten, damit es auf Spannung gehalten wird. Und dann normal das Bridging gemacht. So ist es etwas schwieriger, da man einen leichten Widerstand beim Hochgehen hat. Uns Ataxie Patienten hilft es, um nicht so zu wackeln. Beim Training habe ich ein Gewicht auf dem Bauch liegen. Der Effekt ist so aber der gleiche. Nach der Einheit ging es mir körperlich besser!

Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.