Die Säule, die uns trägt

Unsere Wirbelsäule ist das Zentrum unserer Bewegungen und die Quelle unserer Lebenskraft. Sie hat entscheidende und wichtige Aufgaben unseres Körpers, wie das Ermöglichen unseres aufrechten Ganges, tragen des Kopfes und somit verbinden von Körper und Geist.

Jeder einzelne Wirbel hängt mit einem Organ und den Psychen zusammen. Symptome, wie Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, … hängen meistens mit dem Rücken zusammen.
Drücken Wirbel oder Muskeln auf Nerven, haben wir Schmerzen. Dadurch nehmen wir eine Schonhaltung ein und bewegen uns noch weniger und der Schmerz wird immer schlimmer. Und die damit zusammenhängenden Syptome auch.

Bis vor einem Jahr, hatte ich ständig mit Blinddarmscherzen zutun. Sie waren einmal so stark, dass die Ärzte im Krankenhaus überlegten, ihn operativ herauszunehmen. Da die Ärzte sich nicht so einig waren, da das Ultraschallbild in Ordnung war und mein Blutbild keine hohen Entzündungswerte anzeigte und man bei einer Patientin mit einer chronischen Erkrankung nicht sofort einen Eingriff machen wollte, schickten sie mich mit Schmerztabletten erstmal wieder nach Hause. Meinen Physios habe ich dann von den Schmerzen erzählt. Seitdem behandeln sie ab und zu den Rücken- und Schulterbereich und ich achte viel auf Mobilitäts- und Yogaübungen. Und siehe da : Ich hatte seitdem keine Beschwerden am Blinddarm mehr!

Also sollten wir dafür sorgen, dass unser Rücken genügend Bewegung bekommt und wir ihn somit fit halten! Es gibt mittlerweile viele Methoden und Therapien, den Rücken gut zu behandeln. In der Physiotherapie achte ich immer darauf, aber auch beim Personal Training. Auch Yoga ist perfekt für den Rücken oder generell, um die Lebensenergie, die durch Meridianen (Leitbahnen) durch unseren Körper fließt, zu unterstützen. Die Hauptmeridianen liegen direkt an der Wirbelsäule, was uns wieder zeigt, wie wichtig sie für uns ist. Schon die kleinste Verschiebung von Wirbeln kann sich auf ein Organ auswirken. Heilmethoden, wie Osteopathie, Dorn-Therapie, Gyrokinese oder auch Yoga können den Patienten von Schmerzen und Ungleichgewicht befreien. Einfach, um die Balance wieder zu finden.

Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.