Energy Balls

Im letzten Jahr habe ich zum ersten Mal Energy balls selber gemacht. Aufmerksam bin ich darauf geworden, durch andere Blogs oder Instagramposts. Da ich gelesen habe, dass die Zubereitung einfach und schnell sein soll, habe ich mir einfach im Internet ein Rezept rausgesucht und ein paar Kugeln gemacht. Und tatsächlich : einfach und im Handumdrehen waren sie fertig! Aufgrund ihrer nahrhaften Zutaten und des schnellen Verzehres, eignen sie sich sowohl als Snack für zwischendurch, als auch für ein gesundes Frühstück, was entweder durch Job oder Termine schnell geschehen muss. Man kann gut ein paar am Wochenende machen und sie für die ganze Woche kalt stellen. Gesunde und leckere Häppchen sind garantiert!

Hier habe ich zwei Beispiele für euch :

Zutaten

50 g Dattel(n) oder Dattelpaste
30 g Mandeln, gemahlen
1/2 Zitrone(n)
etwas Vanille
1/2 TL Honig
1/2 EL Kokosöl
1 Handvoll Kokosraspel

Zubereitung

Die Schale der halben Zitrone abreiben und kurz zur Seite stellen. Die Datteln pürieren oder direkt Dattelpaste benutzen (gibts in türkischen oder arabischen Supermärkten). Diese dann mit den gemahlenen Mandeln, dem Honig, der Vanille (hier kann man eine Schote ausschaben oder Pulver/Extrakt etc. nehmen), 1 EL Kokosraspel und ca. 1 – 2 EL Zitronensaft verkneten. Dann das Kokosöl dazugeben. Die Masse sollte nicht zu klebrig sein, ansonsten noch Kokosraspel oder Mandeln hinzugeben.

Die bereits geriebene Zitronenschale mit den restlichen Kokosraspeln vermischen. Aus der Dattelmasse Bällchen formen und diese in der Kokosraspel-Zitronen-Mischung wälzen.

HAPPY WEEKEND !!!

Zutaten

220 g Datteln, entkernt (falls trockene Datteln, vorher 10 Min. in Wasser aufweichen)
3 EL Bio-Erdnussbutter
1 EL Chiasamen (oder Leinsamen)
80 g Haferflocken

Zubereitung

Die Datteln in einen Mixer oder Küchenmaschine geben und solange mixen bis sich die Masse automatisch zu einer Kugel formt bzw. zu einer einheitlichen Massen wird.
Die Haferflocken, Chiasamen und Erdnussbutter hinzugeben und solange bei geringer Stufe mixen bis alle Zutaten verführt sind, jedoch nicht zu einem Brei werden.
Vorsichtig zu kleinen 3cm breiten (ca. 30 gr) Bällen mit den Händen formen. Es sollten ca. 12-15 Stück ergeben.
Damit sie fest werden, für 15 Min in den Kühlschrank oder sogar ins Gefrierfach geben und raus holen kurz bevor sie verzehrt werden.

Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.