Kontrolltermin

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich diesmal erst zum Ende der Woche, da ich am Freitag meinen jährlichen Kontrolltermin in der Uniklinik Essen hatte. Davon wollte ich gerne berichten. Einmal im Jahr fahre ich hier her, um in die Ataxie-Sprechstunde zu gehen. Im Jahr 2010 war ich das erste Mal dort, als meine Diagnose gestellt wurde. Seitdem gehe ich regelmäßig zu der selben Ärztin, die sich auf die Friedreich-Ataxie spezialisiert hat und weltweit mit Ärzten auf diesem Gebiet diese Erkrankung erforscht. In der Sprechstunde werde ich nicht nur auf den neusten Stand gebracht, sondern auch untersucht. Der Verlauf der Krankheit wird also festgehalten und besprochen. Im Durchschnitt dauert dieser Termin eine Stunde, in der erst Fragen an mich gestellt werden, wie mein Befinden in bestimmten Situationen ist oder, ob ich Veränderungen wahrgenommen habe. Anschließende werde ich noch untersucht, wobei Reflexe, Wahrnehmungen, Muskelarbeiten und auch der Gang unter die Lupe genommen werden. Diesmal lief alles genauso ab. In dieser Stunde möchte ich natürlich immer alles sehr gut und ordentlich machen 😉 Daher ist dieser Termin jedes Mal sehr anstrengend für mich. Am Ende wird alles von meiner Ärztin protokolliert und ein kurzes Fazit gezogen. Bisher hat sie immer festgestellt, dass sich mein Zustand im Vergleich zum Jahr davor ein bisschen verschlechtert hat. Dieses Jahr hat sie zum ersten Mal gesagt, dass sich mein Zustand im Vergleich zu der Untersuchung 2016 NICHT verschlechtert hat! 🙂 Das ist genau die Aussage, die ich mir vor dem Termin erhofft hatte. Ich habe nicht erwartet, dass es sich verbessert. Aber gehofft, dass es sich nicht verschlechtert hat. Mein Kardiologe hat seit 2 Jahren auch keine Verschlechterung meines Herzens festgestellt. Ich kann also sagen, dass dieser Termin erfolgreich für mich war. Diese ärztliche Aussage ist außerdem eine Bestätigung für mich, dass die Entscheidungen, die ich für dieses Jahr über mein Leben getroffen habe (nicht mehr arbeiten, Therapien, Sport) goldrichtig waren!

Eigentlich wollte ich diesen Beitrag gestern schon verfassen und veröffentlichen, da ich euch davon so schnell wie möglich berichten wollte. Ich bin aber seitdem so müde und habe so viel geschlafen dieses Wochenende. Mir ist glaube ich ein Stein vom Herz gefallen und ich musste erstmal entspannen 🙂

Euch einen schönen Sonntagabend!!!

Caro

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.