MotoMed

Mein neues und liebstes Trainingsgerät ist dieses MotoMed, welches bei mir in der Wohnung steht. Hiermit kann ich super meine Kniegelenke in Bewegung halten. In den Gelenken habe ich nämlich am meisten Schmerzen, da ich sie zu wenig fordere. Als ich in der Klinik in Konstanz zur Reha war, habe ich täglich damit trainiert. Das Beste an dem Gerät ist, dass ich sowohl selbst treten kann, als würde ich auf einem Fahrrad sitzen, ich kann aber auch einfach die Muskeln locker lassen und selber nicht treten. Dann laufen die Pedalen automatisch weiter und meine Gelenke werden durch passive Bewegungen in Arbeit gehalten. Geschwindigkeit und Gegengewicht kann ich natürlich selber einstellen. Ideal ist dieses Training für mich im Winter, da ich mich dann sehr wenig draußen zu Fuß unterwegs bin und meine Beine wenig belaste. Somit sind die Schmerzen dann größer. Aber sobald ich mit dem Motomed etwas mache, gehen die Schmerzen weg. Dieses Trainieren ist sicherlich gut für alle, die an Gelenkschmerzen leiden. Und man kann es einfach zuhause stehen haben. Es nimmt nicht viel Platz weg. Und meine Krankenkasse hat es sogar übernommen, da es vom Arzt verschrieben wurde 😉

Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.