Einblicke in meine Woche

Hallo ihr lieben, letzte Woche war ich neben der Physio zweimal trainieren. Auch diese Woche steht es so auf meinem Plan, den ich mir selber gestalten kann 🙂 Da die vergangene Woche aber gut gefĂŒllt war, haben wir in der zweiten Trainingseinheit etwas ruhigeres gemacht. Meine Trainerin Nora hat meinen RĂŒcken und Nacken etwas behandelt und ihn von Blockaden erlöst. Auch das muss mal sein! Gestern bin ich dann fit in die neue Woche gestartet. Bei der Physio (50 Minuten) habe ich mich in den ersten Minuten auf dem Crosstrainer warm gemacht. Danach folgten Einheiten auf dem Kniebeuger- und strecker. Außerdem haben wir die RĂŒcken- und Bauchmuskulatur trainiert. Die letzten Minuten habe ich Übungen mit dem Gymnastikball gemacht, um die Koordination und das Gleichgewicht zu trainieren.  So sieht meine Physiotherapie ĂŒblicherweise aus. Als ich wieder Zuhause war, habe ich noch ein kleines Faszientraining gemacht. Den RĂŒcken behandel ich tatsĂ€chlich jeden Tag. Daher sind diese Übungen mittlerweile kein Problem mehr. Als ich allerdings versucht habe die Beine mit der Faszienrolle zu behandeln, habe ich vor Schmerzen nach wenigen Minuten aufgehört! Ich sollte dies auch regelmĂ€ĂŸiger machen, dann tut es sicher auch nicht mehr so weh! Im Endeffekt tut es auch immer sehr gut und ich kann es nur jedem empfehlen. Heute hatte ich die erste Trainingseinheit bei meiner Trainerin Nora fĂŒr diese Woche. Wir haben uns heute auf KraftĂŒbungen konzentriert. Nach meinem AufwĂ€rmen, was aus Yoga besteht, um beweglich und stabil zu werden, habe ich LiegestĂŒtzen gemacht und mit der Kettlebell trainiert. Diese betrĂ€gt momentan bei mir 10 Kg 😉 Mein Ziel ist es das Gewicht alle 14 Tage zu steigern. Mit der Kettlebell machen wir unterschiedliche Übungen. Dabei trainiere ich die RĂŒcken-, Arm- und Bauchmuskulatur. Ich werde demnĂ€chst mal mehr Videos davon machen, damit ihr bessere EindrĂŒcke habt. Seit mittlerweile 9 Monaten trainiere ich jede Woche neben den anderen Therapien. Bisher bereue ich es kein StĂŒck und finde es sogar sehr hilfreich, dass meine Muskeln stĂ€rker geworden sind und mir im Stand oder auch beim Gehen, mehr Halt und StabilitĂ€t geben 🙂

Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.