Coronavirus bei FA

Ein herzliches Hallo an dich 🙂

Eigentlich wollte ich mich in dieser außergewöhnlichen Zeit des Coronavirus gar nicht melden. Es gibt momentan so viele Blogger, Influencer oder andere Personen, die so ein großes Mitteilungsbedürfnis haben! Jeder weiß gerade alles besser. Außerdem sind die Nachrichten verständlicherweise voll mit dem einen Thema und durch die Umstellung des alltäglichen Lebens, werden wir alle damit jeden Tag konfrontiert. Trotzdem fand ich es falsch mit normalen Beiträgen weiter zu machen. Dazu kam die Mitteilung von Facebook, das die Seite meines Blogs in den letzten Tagen öfter als sonst aufgerufen wurde. Natürlich habe ich mich aufgrund meiner chronischen Erkrankung noch genauer bei meiner Neurologin informiert und habe diese Mail als Anlass genommen, einen Beitrag zu veröffentlichen. Ich weiß, dass viele FA-Patienten oder Therapeuten hier mitlesen. Deswegen möchte ich dir diese ärztliche Einschätzung, die ich heute bekommen habe, nicht vorenthalten :

„… Sie sind jung und haben keine Lungenerkrankung, dh Sie gehören nicht zu den Menschen, die am meisten gefährdet sind. Aber Sie haben eine chronische Erkrankung und sind deshalb auch gefährdet. Sie sollten, wenn nicht schon gemacht, sich gegen Influenza und Pneumokokken impfen lassen. Und alle sozialen Kontakte, soweit sie können, maximal reduzieren; und ja, auch wie für alle: häufiges Händewaschen, Abstand halten ect.. …“

Diese Info habe ich als sehr beruhigend empfunden, denn es zeigt, dass ich mich bisher richtig verhalten habe. Nun ist es mir aber auch nochmal ein Anliegen dir mit auf den weg zu geben, dass es ganz wichtig ist, dass du dich ganz bewusst verhältst und die Richtlinien, die wir von der Regierung bekommen, befolgst.

Gib auf dich selber Acht. Damit hilfst du allen anderen am Meisten.

Alles Liebe für dich!

Deine Caro

Caro

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.